VIER EINFACHE SCHRITTE FÜR EINE

Optimale Wundversorgung

Das Konzept der Wundhygiene wurde für die häufige, regelmäßige und wiederholte Anwendung entwickelt und besteht aus vier Schritten, um eine Wunde umfassend zu reinigen und sie auf die Heilung vorzubereiten.

Das Grundprinzip der Wundhygiene ist, alle unerwünschten Bestandteile wie Biofilm, abgestorbenes Gewebe und Beläge aus der Wunde zu entfernen oder zu minimieren, den restlichen Biofilm zu bekämpfen und dessen Wiederaufbau zu verhindern. Dies wird die Wundheilung maßgeblich unterstützen.

Die Besiedlung mit Biofilmen ist das entscheidende Problem bei der Wundheilung und die Hauptursache für eine verzögerte Heilung. Das Konzept der Wundhygiene ist darauf ausgerichtet, diese Herausforderung anzugehen. Um die Heilung zu fördern, muss der Biofilm frühzeitig mit einer Strategie bekämpft werden, die Folgendes umfasst:

  • 1SPÜLUNG & REINIGUNG
  • 2DÉBRIDEMENT
  • 3WUNDRANDBEHANDLUNG
  • 4WUNDVERBAND
SCROLLEN SIE NACH UNTEN, UM WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN VIER SCHRITTEN ZU ERHALTEN
  • 1
    SCHRITT EINS

    Spülung und Reinigung

    Reinigung des Wundbetts zur Entfernung von abgestorbenem Gewebe, Belägen, Zelltrümmern und Biofilm. Reinigung der Wundumgebung zur Entfernung von abgestorbenen Hautschuppen und Hornhaut. Dekontamination der Wundumgebung, idealerweise mit antimikrobiellen Wundspüllösungen oder Antiseptika, um eine erneute Besiedlung der Wunde mit Biofilm zu verhindern.

    Aktivitäten der Spülung & Reinigung
  • 2
    SCHRITT ZWEI

    Débridement

    Entfernen von nekrotischem Gewebe, Belägen, Zelltrümmern, Fremdkörpern und Biofilm aus der Wunde.

    Aktivitäten des Débridements
  • 3
    SCHRITT DREI

    Wundrandbehandlung

    Beseitigung von Strukturen, die Biofilm beherbergen können, wie Nekrosen, Beläge und Hyperkeratosen am Wundrand. Ziel ist es das Niveau der Wundränder an den Wundgrund anzugleichen, um das Voranschreiten der Epithelisierung und die Wundkontraktion zu unterstützen.

    Aktivitäten der Wundrandbehandlung
  • 4
    STEP FOUR

    Wundverband

    Verhinderung von Biofilm-Wiederaufbau durch Anwendung  antimikrobieller Wundauflagen mit Anti-Biofilm-Wirkung.

    Aktivitäten des Wundverbands

Kontinuierliche Beurteilung

Die Wunde ist bei jedem Verbandwechsel zu beurteilen, um sicherzustellen, dass die Heilung voranschreitet.

Bei beginnender Wundheilung sollte mit der Reinigung fortgefahren werden, es werden jedoch weniger Débridement- und Wundrand-Behandlungen erforderlich sein. Zudem ist abzuwägen, ob die Versorgung auf eine nicht antimikrobielle Wundauflage umgestellt werden kann.

 

 

Möchten Sie weitere Informationen?

WERFEN SIE EINEN BLICK AUF UNSERE NÜTZLICHEN MATERIALIEN

NÜTZLICHE MATERIALIEN KONSENSUS DOKUMENT HERUNTERLADEN